Zu den Inhalten springen
Grafik: An das Herz angrenzende Adern

Angiologische Reha im HGZ

Der Schwerpunkt der Klinik für angiologische Rehabilitation liegt in der Anschlussheilbehandlung nach akutmedizinischer Therapie gefäßkranker Patienten.

Wir sorgen für den erfolgreichen Übergang aus der Krankenhausbehandlung in die private und berufliche Situation. Ziel ist es, dass unsere Patienten durch die Rehabilitation wieder belastbar werden und nach dem Klinikaufenthalt ihre privaten und beruflichen Anforderungen meistern.

Eine wichtige Voraussetzung, um Leistungsfähigkeit und Lebensfreude zurückzuerlangen, ist die Verbesserung der körperlichen Fitness. Ein individuell zusammengestelltes Trainingsprogramm führt in der Reha Schritt für Schritt zu einer verbesserten Kondition, ohne die Gefahr einer Überforderung. Schwimmbad, moderne Trainingsgeräte, Nordic Walking in frischer Luft: So lernen Sie Ihren Körper neu kennen und finden die Aktivität, die Ihnen persönlich Spaß macht und dauerhaft vor Kreislaufproblemen schützt.

In der angiologischen Reha richten wir das Augenmerk besonders auf den Gewinn an Lebensqualität bei chronischen Gefäßerkrankungen. Die Steigerung der Gehfähigkeit und Mobilität, die Beseitigung von Gliedmaßenschwellungen bei Lymphödemen und postthrombotischen Syndromen sowie eine qualifizierte Schmerztherapie tragen für diese Patienten zu nachhaltigen Verbesserungen ihres Alltags bei.

© 2014 Herz- und Gefässzentrum Bad Bevensen | Impressum . Datenschutz. Sitemap.