HGZ-Logo

Untersuchungs- und Behandlungsmethoden

Wie reagiert das Herz auf alle Situationen, die einem Patienten im 24-Stunden-Alltag begegnen? Welchen Einfluss haben die unterschiedlichen Phasen eines Tages auf den Blutdruck? Und wie ist der technische Zustand eines implantierten Herzschrittmachers? Antworten auf diese Fragen finden die Mediziner und weiteren Mitarbeiter der kardiologischen Praxis mit vielfältigen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Dazu gehören:

  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Echokardiografie (Ultraschall des Herzens)
  • Transösophageale Echokardiografie („Schluck-Echo“)
  • Stress (Belastungs)-Echokardiografie
  • Langzeit-EKG (24 Stunden bis 7 Tage)
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Event-Recording (Ereignis-Langzeit-EKG)
  • Herzschrittmacher-Nachsorge
  • Spirometrie (Lungenfunktions-Untersuchung)
  • Ergospirometrie (Herz-Lungenfunktions-Untersuchung unter Belastung)
  • Herzkatheter-Untersuchung
  • Ballonerweiterungen der Herzkranzgefäße, ggf. mit Stent-Implantation
  • elektrische Kardioversionen zur Wiedererlangung einer regelmäßigen Herzschlagfolge
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.