HGZ-Logo

Klinik für Angiologie

Die Klinik für Angiologie des Herz- und Gefäßzentrums Bad Bevensen betreut mit einem großen überregionalen Einzugsgebiet Patienten mit akuten und chronischen arteriellen, venösen und lymphatischen Gefäßerkrankungen. Sie verfügt über alle hierfür erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Methoden und Techniken.

Als Fachabteilung innerhalb des zertifizierten Gefäßzentrums verfügt die Klinik über 13 Betten für die stationäre Akuttherapie von Patienten mit Gefäßerkrankungen. Patienten können aus der Akuttherapie in die stationäre angiologische Rehabilitation übernommen werden. Damit gehört das HGZ Bad Bevensen zu den wenigen Zentren in Deutschland, in der das gesamte Spektrum von Gefäßerkrankungen von der Akut- bis zur Rehabilitationsphase behandelt werden kann. Das Gefäßzentrum des HGZ ist das größte Norddeutschlands.

Das bedeutet für die Patienten ein hohes Maß an Sicherheit durch die große Erfahrung des Teams. Außerdem stellt es damit ein attraktives Ausbildungszentrum für Gefäßmediziner jeglichen Schwerpunkts und jeden Ausbildungsgrades dar.

Breites angiologisches Behandlungsspektrum

Wir behandeln Patienten mit arteriosklerotisch oder entzündlich bedingten Gefäßkrankheiten in ihren diversen Lokalisations- und Manifestationsformen, mit venösen Thrombosen, Lungenembolien, chronisch venöser Insuffizienz oder Lymphödemen. Chronische Wunden treten auf bei schweren Formen dieser Erkrankungen. In diesen Fällen profitieren die Patienten von zahlreichen diagnostische Methoden der zentralen Funktionsabteilung der Klinik für Angiologie als auch von der Erfahrung des zertifizierten Wundzentrums. Gerade bei diesen oft chronischen Krankheitsbildern schlägt die Möglichkeit der ambulanten Nachbehandlung im Wundzentrum und die in Jahrzehnten gewachsene enge Kooperation mit den niedergelassenen Gefäßmedizinern der Umgebung für die Patienten gewinnbringend zu Buche.

Neben gefäßmedizinischer Expertise ist zur ganzheitlichen Behandlung der Patienten ein umfassendes internistisches Grundverständnis erforderlich. Dieses wird sowohl in der täglichen klinischen Ausbildung als auch in weit gefächerten internen Fortbildungen gefördert.

Die Klinik für Angiologie ist zuständig für die zentrale angiologische Funktionsdiagnostik im Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen. Hier werden im Rahmen der Qualitätssicherung die präoperative Diagnostik sowie die Behandlungskontrolle interventioneller und gefäßchirurgischer Maßnahmen durchgeführt.

Leistungsspektrum

  • Stadiengerechte konservative und interventionelle Therapie der pAVK
  • Therapie des diabetischen Fußsyndroms
  • Therapie chronischer Wunden
  • Behandlung der internistischen Begleiterkrankungen
  • Risikostratifikation für kardio-vaskuläre Ereignisse
  • Rehabilitation der Patienten mit Gefäßerkrankungen
  • Screening auf infrarenales Bauchoartenaneurysma und spezifische Nachsorge nach der Behandlung
  • Konservative und interventionelle Therapie der venösen Thromboembolien (tiefe Venenthrombosen, Lungenembolien)
  • Konservative und interventionelle Therapie der chronisch venösen Insuffizienz und Varikosis
  • Therapie des Lipo-/Lymphödems

Kontakt

Terminvergabe zur stationären Behandlung elektiv und akut, Kontrastmittelsonografie nach EVAR sowie Kapillarmikroskopie

Chefarztsekretariat
Claudia Gnad
Telefon: 05821 82-1157
Telefax: 05821 82-3816

Planungsbüro des Gefäßzentrums
Heike Hanschke
Tel.: 05821 82-2816
Fax: 05821 82-3816

Privatsprechstunde
Termine nach Vereinbarung

 

Kontakt

Terminvergabe zur stationären Behandlung elektiv und akut, Kontrastmittelsonografie nach EVAR sowie Kapillarmikroskopie

Chefarztsekretariat
Claudia Gnad
Telefon: 05821 82-1157
Telefax: 05821 82-3816

Planungsbüro des Gefäßzentrums
Heike Hanschke
Tel.: 05821 82-2816
Fax: 05821 82-3816

Privatsprechstunde
Termine nach Vereinbarung

 

Spezielle Reha bei Gefäßerkrankungen

In allen Phasen ihrer Erkrankung sind Gefäß-Patienten im HGZ in besten Händen. Denn das hier ansässige Gefäßzentrum ist nicht nur das größte Norddeutschlands; als eines von nur wenigen verfügt es auch über eine stationäre angiologische Rehabilitation.

Ansprechpartner

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.