HGZ-Logo

Warum zur Reha ins HGZ?

Die unmittelbare Nähe zu den Akutmedizinern und damit ein großes Maß an Sicherheit – das ist das besondere an der Reha im HGZ.

Das Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen ist ein medizinisches Hochleistungszentrum, das sich ganz auf die Behandlung von Herz- und Gefäßpatienten konzentriert. Durch die intensive Kooperation mit den Akutkliniken des HGZ können wir unseren Patienten alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten der Akutmedizin bieten – und damit auch die bestmögliche Sicherheit in allen Phasen des Klinikaufenthalts. Jeder Patient wird dabei mit seinem persönlichen Krankheitsbild ganz individuell betrachtet und behandelt.

Das Team der Rehabilitationsklinik besteht aus Experten der Bereiche Medizin, Krankenpflege, Bewegungstherapie, Psychologie, Diätberatung, Sozialarbeit und Ergotherapie. In der engen Zusammenarbeit dieser Berufsgruppen und durch die Spezialisierung auf Herz- und Gefäßerkrankungen verfügt die Klinik über ein hohes Maß an Kompetenz und Erfahrung.

Besondere Vorteile und Merkmale unserer Rehabilitationsklinik

Am ersten Tag sorgt ein optimales Zusammenspiel von Verwaltung, Pflege und ärztlichem Team dafür, dass in der Regel am Nachmittag des Aufnahmetags ein persönlicher Behandlungsplan ausgegeben wird. Zu Beginn testen die Kollegen der Bewegungstherapie jeden Patienten hinsichtlich seiner Fitness und motorischen Fähigkeiten, um einen maßgeschneiderten Plan für die Förderung von Geschicklichkeit und Ausdauer zu entwerfen.

In unserem Behandlungsprogramm können wir Schwerpunkte je nach persönlicher Fitness (RehaPlus+) und nach dem Geschlecht (EvaPlus+) anbieten.
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.