HGZ-Logo

Blutdepot

Um den Zugang zu Blutkonserven rund um die Uhr, also auch für den Notfall, zu gewährleisten, betreut der Bereitschaftsdienst in der Nacht und an Feiertagen das Blutdepot. So ist eine verlässliche Versorgung unserer Patienten mit Blutprodukten sichergestellt. Die Leitung des Blutdepots im HGZ obliegt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Fremdblut sparende Maßnahmen

Viele Operationen in der Herz- und Gefäßchirurgie gehen mit einem gewissen Blutverlust einher. Kommt es jedoch zu bedrohendem Blutverlust, gibt es Möglichkeiten zur Vermeidung von Fremdblutübertragungen – wie zum Beispiel durch den sogenannten Cell-Saver.

Cell-Saver

Bei fast allen Operationen besteht die Möglichkeit, aus dem Operationsgebiet austretendes Blut aufzufangen. Es wird in einem sogenannten Cell-Saver gesammelt und von etwaigen Verunreinigungen befreit. Anschließend kann es dem Patienten wieder zugeführt werden.

Fremdblut

Um einen kritischen Blutverlust auszugleichen, kann auch Fremdblut zugeführt werden. Es wird durch unseren Partner, das Deutsche Rote Kreuz, nach strengen Kriterien von gesunden, jungen Personen gewonnen und diversen Tests zum Auffinden von Krankheitserregern unterzogen (Hepatitis C, HIV, Treponema pallidum). Durch diese Tests wird das Infektionsrisiko durch Blutübertragungen drastisch gesenkt.

Die Entscheidung zur Fremdblutgabe wird in unserer Klinik sehr streng geprüft. Um Patienten vor unnötigen Risiken zu schützen, wir sie nur dann durchgeführt, wenn sie unvermeidlich ist.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.