HGZ-Logo

Behandlungsangebote in Kooperation

Sprachtherapie, Dialyse oder neurologische Notfälle - während eines Klinik-Aufenthalts werden manchmal Untersuchungen und Eingriffe erforderlich, die wir in die Hände von externen Spezialisten legen. So wissen wir Sie in jeder Situation optimal versorgt.

Dialyse

Bei der Dialyse kooperiert das Herz- und Gefäßzentrum mit der nahegelegenen Dialysepraxis Bad Bevensen. Die Dialyse wird dort zwei bis drei Mal wöchentlich durchgeführt. Die Praxis wird von Dr. med. Günter Graf (Internist und Nephrologe) und Dr. med. Carsten Brockmann (Internist, Dialyse) geleitet.

Dialysetermine vereinbaren wir für Sie direkt mit der Praxis. Auch den Taxi-Transport zur Dialyse und zurück organisieren wir für Sie. Die Übernahme der Kosten sprechen wir vor Beginn der Rehabilitation mit der Krankenkasse ab. Außerdem wird Ihr persönliches Rehabilitationsprogramm auf die vereinbarten Dialyse-Termine abgestimmt.

Weitere Informationen über die Dialysepraxis, die im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Bad Bevensen untergebracht ist, erhalten sie hier: www.mvz-badbevensen.de

Gastroenterologie

Für planbare obere Magen-Darm-Spiegelungen (Intestinoskopien) - zum Beispiel vor einer intensiven Behandlung zur Blutverdünnung – lassen wir Patienten mit dem Taxi in die Praxis von Dr. med. Heiko Assel fahren. Die Praxis des Internisten und Gastroenterologen liegt zentral in der Stadtmitte von Bad Bevensen.

Bei Notfällen wie einer akut auftretenden Blutung aus einem Magengeschwür oder akut aufgetretenen Bauchbeschwerden verlegen wir Patienten in die gastroenterologische Klinik des Klinikums Uelzen. Diese wird von Prof. Dr. med. Lübbeke geleitet.

Weitere Informationen: Klinikum Uelzen (Hagenskamp 34, 29525 Uelzen)

Neurologie

Für die planbare neurologische Untersuchung bitten wir die Kollegen aus der neurologischen Klinik des Klinikums Uelzen zur Konsil-Untersuchung in die Reha-Klinik des HGZ. Das Pflegeteam Ihrer Station vereinbart den Untersuchungstermin und teilt ihn diesen selbstverständlich rechtzeitig mit.

Für Untersuchungen und die Behandlung eines neurologischen Notfalls, wie bei dem Verdacht auf einen akut aufgetretenen Schlaganfall, verlegen wir unsere Patienten in die neurologische Klinik des Klinikums Uelzen. Diese wird geleitet von Dr. med. Ulrike Heesemann.

Für weitere Informationen: Klinikum Uelzen (Hagenskamp 34, 29525 Uelzen)

Logopädie

Sollten nach einer Operation Sprachstörungen auftreten, werden wir durch die Logopädie-Praxis Cornelia Utrata unterstützt (Praxis Cornalia Utrata, Am Rapsfeld 26, 29574 Ebstorf). Durch Behandlungstermine, die Patienten dort während ihres Rehabilitationsaufenthalts wahrnehmen, können Sprachschwierigkeiten meist deutlich gebessert werden. Bei Bedarf kann die logopädische Behandlung dann am jeweiligen Heimatort fortgesetzt werden.

Taxi-Transporte

Bei Bedarf und je nach Vertragsvereinbarung mit Ihrer Krankenkasse organisieren wir die An- und Abreise über das Patientenmanagement der Reha-Klinik und das Taxi-Unternehmen Sievert und Knak (Firma Sievert und Knak, Kirchenstraße 8, 29549 Bad Bevensen). Wenn es sich ergibt, kombinieren wir An- und Abreisen mehrerer Personen – jedoch nur dann, wenn dadurch keine verlängerten Fahrtzeiten entstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.