HGZ-Logo

Behandlung des Lymphödems

Ist der Lymphtransport in den Lymphbahnen gestört, entsteht eine sichtbare Schwellung: das Lymphödem. In diesen Fällen ist vor allem die Handarbeit erfahrener Therapeuten gefragt.

Bei der Behandlung dieser Erkrankung steht die komplexe physikalische Entstauungstherapie im Vordergrund. Durch manuelle Lymphdrainagen, Kompressionsverbände, Bewegungstherapie und sehr spezielle Kompressionsstrumpf-Anpassungen kann oft eine weitgehende Entstauung der Gliedmaßen erzielt und der Patient wieder in seinen Alltag oder Beruf integriert werden. Unseren Patienten stehen für die Therapie speziell ausgebildete Physiotherapeuten, apparative Kompressionsverfahren und spezielle Wickelungstechniken in Verbindung mit der Behandlung durch das Wundzentrum des HGZ zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.