HGZ-Logo

Psychologische Beratung

Eine Erkrankung kann nicht nur dem Körper zusetzen, sondern auch der Seele. Gerade Herzerkrankungen lösen bei Patienten Ängste und Verunsicherung aus. Die Psychologen des HGZ begleiten Patienten durch diese Zeit und helfen ihnen dabei, mit belastenden Situationen umzugehen.

Herz- und Gefäßerkrankungen stellen für die meisten Betroffenen eine erhebliche körperliche und psychische Belastung dar. Die oft sehr plötzlich eintretenden Erkrankungssymptome und der anschließende operative Eingriff können Verunsicherung, Ängste oder Gefühle der Hilflosigkeit auslösen. Häufig fragen sich Patienten: „Kann ich meinem Körper noch vertrauen?“ „Wie belastbar werde ich von nun an sein?“ „Kann ich meinen Beruf weiterhin ausüben?“

Die Krankheit geht häufig mit starken Stimmungsschwankungen einher. Gefühle der Trauer, Niedergeschlagenheit oder Verunsicherung sind in dieser Situation jedoch völlig normal. Um Sie in dieser Zeit zu unterstützen, bieten wir Ihnen zur Krankheitsbewältigung psychologische Gespräche sowohl in der frühen Phase (Akut-Klinik) als auch in der späteren Phase (Rehabilitations-Klinik). Ein Thema kann zum Beispiel sein, wieder mehr Vertrauen in den Körper zu erlangen. Je nachdem, was Ihr Anliegen ist, können auch andere Themen besprochen werden, die Sie belasten. Auch bei privaten und beruflichen Themen stehen wir Ihnen gern zur Seite.

Da Herz- und Gefäßerkrankungen meistens auch eng mit den persönlichen Lebensumständen und Gewohnheiten zusammenhängen, entsteht bei vielen Patienten der Wunsch, an diesen etwas zu ändern. Mit folgenden Gruppenangeboten möchten wir Sie bei der Entwicklung eines gesundheitsfördernden Lebensstils unterstützen:

  • Stressmanagement
  • Entspannungstraining
  • Nichtraucher-Kursus
  • Kursus zur Gewichtsreduktion

Für unsere weiblichen Patienten bieten wir ein spezifisches Frauenprogramm (EvaPLUS+) an. Außerdem haben Menschen mit implantierten Kardioverter/Defibrillator (ICD) die Möglichkeit, sich in der DEFI-Selbsthilfegruppe unserer Klinik auszutauschen. Die Förderung der persönlichen Ressourcen und Stärken stehen bei allen Angeboten im Vordergrund. Unsere Arbeit ist systemisch und kognitiv-verhaltenstherapeutisch ausgerichtet. Nach Ihrer Ankunft in unserer Reha-Klinik werden Sie auf unser Angebot aufmerksam gemacht und können entsprechend Ihrer Wünsche daran teilnehmen.

Ansprechpartner

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.hgz-bb.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.