HGZ-Logo

Schulter an Schulter zum Erfolg

Auszubildende der Physiotherapieschule der Diana Gruppe am HGZ gewinnen Preis bei internationalem Video-Wettbewerb.

Bad Bevensen. Beim Sprungwurf durchzieht plötzlich ein Schmerz die Schulter. Diese oder ähnliche Situationen kennen viele. Wie die Schulter gesund erhalten und trainiert werden kann, das erklären vier Auszubildende der Physiotherapieschule der Diana Gruppe am HGZ Bad Bevensen in einem Übungsvideo. Der kleine Film hat den Bevensern jetzt bei einem internationalen Video-Wettbewerb der Physiotherapie-Szene mit dem Thema „Eigenübungen bei Schulterinstabilität“ den zweiten Platz eingebracht.

Unter dem Titel „Meine stabile Schulter“ hatten Lina Hedder, Jessica Ohms, Talina Paap und Shaurian Savunthararajan ihren selbstgefilmten Wettbewerbsbeitrag bei der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Functional Kinetics FBL Klein-Vogelbach in der Schweiz eingereicht. Nun kann jeder, der einmal aufgrund von Fehlbelastung und ungenügender muskulärer Stabilisation unter Schulterschmerz gelitten hat, von den Übungen in diesem Video profitieren.

„Der Film ist aus einem Klassenprojekt heraus entstanden“, erklärt ihre Lehrerin Ulrike Rostin, die auch Referentin der FBL ist. Die Funktionelle Bewegungslehre nach Dr. Susanne Klein-Vogelbach ist eine zentrale Grundlage in der Ausbildung von Physiotherapeuten und ein Schwerpunkt an der Physiotherapieschule der Diana Gruppe am HGZ. Sie befähigt Physiotherapeuten, das Bewegungsverhalten zu beobachten, zu analysieren und mit Hilfe von individuell abgestimmten Maßnahmen zu verändern.

Zum Thema „Schulterinstabilität“ sollten die Bevenser Schüler nun ihr ganzes Wissen einbringen – von dem Gelernten aus Theorie und Praxis über die Rollenverteilung für den Film bis hin zum Schreiben des Drehbuchs und Schneiden. „Die Teamarbeit war manchmal eine Herausforderung“, stellt das erfolgreiche Schüler-Quartett fest.

Das preisgekrönte Übungsvideo fürs Eigentraining zu Hause zeigt schulterfreundliche Übungen wie den Vierfüßlerstand oder die Schaukel, Bewegungen mit dem Pezziball und am Ende wieder eine fitte Ballwerferin. Zu sehen ist es auch im Youtube-Kanal der FBL im Internet (Suchbegriffe: FBL, stabile Schulter).

Die Mühen haben sich gelohnt. „Der zweite Platz von insgesamt 22 eingereichten Bewerbungen – darauf können wir sehr stolz sein“, betont die Lehrerin. 330 Schweizer Franken, das sind 300 Euro Preisgeld, füllen nun die Klassenkasse. „Wir möchten das Geld für unseren Examensball verwenden“, sagen Lina, Jessica, Talina und Shaurian. In der Hoffnung, dass dieser im Spätsommer trotz der Corona-Krise überhaupt stattfinden kann.

Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen als notwendige Cookies in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Tracking- & Analyse-Cookies
Mit Hilfe des Tracking-Tools Google Analytics können anhand von Tracking- & Analyse-Cookies das Verhalten der Besucher der Website bewertet und die Interessen analysiert werden. Hierzu erstellen wir ein pseudonymes Nutzerprofil.

Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Cookie-Historie